comp_IMG_1673

Evangelischer Diakonieverein Bad Saulgau – Herbertingen

Entstehung

Der Evangelische Diakonieverein wurde am 20.11.1979 durch einige engagierte Gemeindeglieder zusammen mit unserem damaligen Pfarrer Helmut Arbter gegründet. Anlass der Vereinsgründung war die Errichtung der Saulgauer Sozialstation mit ambulantem Pflegedienst in katholischer Trägerschaft.

Aufgaben

Der Diakonieverein sieht seine Aufgabe in der Förderung der Arbeit der Sozialstation. Er tritt für die sachgemäße Versorgung der evangelischen Gemeindeglieder und ihrer Familien in der Kranken- und Altenpflege ein. Ferner unterstützt er soziale Initiativen wie die Diakonische Beratungsstelle – wo Menschen in Ehe-, Familien- und Lebensfragen Rat und Hilfe bekommen können -, verschiedene Besuchsdienste, die Nachbarschaftshilfe, den ökumenischen Behindertenkreis, die Nachbarschaftshilfe, die Seniorenbegegnung, die Anregungs- und Bewegungsgruppe, die Gruppe pflegender Angehöriger, die Hospizgruppe, die Notfallseelsorge, die Demenzgruppe und andere.

Mitgliedschaft

Der Jahresbeitrag beträgt zur Zeit 16,00 Euro. Jeder Einwohner von Bad Saulgau und Herbertingen, unabhängig von der Konfessionszugehörigkeit, kann Mitglied werden. Eine Aufnahmegebühr von 3 Jahresbeiträgen wird nur dann erhoben, wenn das beitretende Mitglied die sofortige Zusatzförderung durch den Diakonieverein in Anspruch nimmt.

Leistungen für Mitglieder

Im Bedarfsfall übernimmt der Diakonieverein

  • die Leihgebühren für Pflegehilfsmittel wie Krankenbetten, Rollstühle, hydraulische Lifter usw.
  • 10% des Investitionskostenzuschlags von z.Zt. 0,70 € der Sozialstation, der bei Hausbesuchen bis zu 2x am Tag entrichtet werden muss.
  • 10% der über die Sozialstation abzurechnenden Leistungen, die nicht von der Krankenkasse oder Pflegeversicherung übernommen werden, auch bei leichteren Pflegefällen, die nicht in eine der Pflegestufen eingestuft wurden.
  • Auf Antrag des Mitglieds werden auch die Kosten von z.Zt. 35,00 € für den Erstbesuch der Sozialstation im Beratungsfall und für täglich 10 Minuten mehr Zeit für den zu Pflegenden für Aktivitäten des Lebens, z.B. Gespräche, Spaziergänge und dergleichen bis zu 30,00 € im Monat übernommen.

Kontakt: Dr. med. Gerhard Lächelt, 1. Vorsitzender (07581/7618)

   Pfarrer Paul Bräuchle, 2. Vorsitzender (07581/7531)